Tour zum STAFFELBERG

Bericht von Winni. Mehr Bilder im Album.   Wir, sieben Radler, sind am Donnerstag, den 28.07., in Großlangheim (in Bekleidung von Manne Freitag bis Schlüsselfeld) gestartet und über Hirschaid, mit Mittagsrast im "Brauerei Gasthaus Sauer" in Roßdorf a. F. , Tiefenellern, Roßdorf a. B., Wattendorf, End und Uetzing zum STAFFELBERG gefahren. Die letzten km führten über Schotterwege zum Schlussanstieg mit Treppe. Hier war auf den letzten Metern Schieben angesagt. Auf dem Staffelberg haben wir endlich unser verdientes Bier und die herrliche Aussicht genossen. Anschließend haben wir uns geistliche Stärkung und ein Manna in Form eines NOTHELFERBIERES in VIERZEHNHEILIGEN geholt. Die sich anschließende Ab- und Weiterfahrt zu unserem "Gasthof Goldene Krone" in Michelau i.Ofr. war dann kein Problem mehr. Bei vorzüglicher Speise und Getränken haben wir nach 152 km und ca. 1500 hm den Tag ausklingen lassen. Am Folgetag machten wir uns auf rel. einfacher Strecke ohne besondere Herausforderungen über Lichtenfels, Ebensfeld, Rattelsdorf, Baunach, Eltmann, Donnersdorf, Hundelshausen und GEO auf den Heimweg. Besonders hervorzuheben ist, dass Alfons, unser unverwüstlicher Kämpfer, nach seiner Sturzverletzung wieder in alter Frische mitgeradelt ist. Unsere Hochachtung!   Weitere Mitradler: Charly, Dieter, Herbert, Schorsch, Sepper und Winni.   Desweiteren kann sich die unterfränkische Gastronomie von der Oberfränkischen einige Scheiben in punkto Preis/Leistung abschneiden. Denn in Ufr. angekommen, wollten wir einen Einkehrschwung starten. Dies blieb uns in sage und schreibe f ü n f  Gaststätten verwehrt. Entweder war Ruhetag oder erst ab 17:00 Uhr geöffnet. In der 6. Gaststätte hätten wir eineinhalb Std. aufs Essen warten sollen! Weshalb wir nur ein Manna zu uns nahmen und um 14:30 Uhr nach 112 km und 500 hm zuhause ankamen. Ansonsten ist alles planmäßig verlaufen.   Gruß Winni